Jahreskarte


Schon von jeher reizt es die Menschen etwas über ihre Zukunft zu erfahren. An besonderen Tagen, wie zum Beispiel dem Geburtstag oder an Silvester werden überall im Lande kleine Rituale abgehalten um in die Zukunft zu sehen. Hierzu zählt nicht zuletzt das Ziehen einer Jahreskarte.

Jahreskarten beschreiben Themen, die im kommenden Jahr auf den Fragenden zukommen. Sie sagen keine speziellen Ereignisse voraus, aber sie können Auskunft über freudvolle Phasen geben oder vor Gefahren warnen. Alle Themen unterliegen letztendlich immer dem freien Willen und so können Jahreskarten nie über den tatsächlichen Verlauf der Dinge Auskunft geben. Wer sich intensiv mit seinen Jahreskarten beschäftigt, kann aber wertvolle Hinweise und Hilfestellungen erhalten.

Die Jahreskarte wird aus einem der zahlreichen Kartendecks gezogen, die meist auf eine lange Tradition zurück blicken. Wer noch keine „Lieblingskarten“ hat, sollte bei der Auswahl auf sein Gefühl vertrauen. Man mischt die Karten – wobei es keine Rolle spielt, ob nun in der Hand oder wild durcheinander auf dem Tisch – stapelt sie, hebt dreimal ab und fächert den Stapel so auf dem Tisch, dass alle Karten erreichbar sind.

Wie gezogen wird, liegt wieder bei der Person selbst; der eine konzentriert sich, fährt mit der Hand über die Karten, bis er bei einer Karte ein Kribbeln oder Hitze verspürt, der andere greift spontan nach seiner Karte.

Wer sich schon länger mit den Karten seines Decks befasst kann nun bei der Deutung aus Erfahrung arbeiten. Für alle anderen gibt es viele gute Bücher, die selbst einem Anfänger ermöglichen die gezogene Karte zu deuten.


wähle 09005 – 66 66 01 003

1,99 € / Minute aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk ggf. abweichend